Hammamet

Die Stadt Hammamet befindet sich im Norden Tunesiens und ist ein Badeort, der gerne als Urlaubsort ausgewählt wird. Dieser kann direkt im Südosten der Halbinsel Cap Bon aufgefunden werden. Zur gleichen Zeit gehört die Stadt zum Bereich Nabeul. Aufgrund der umfangreichen und sehr langen Sandstrände handelt es sich bei Hammamet um einen Geheimtipp unter den Touristen. Aktuell ist der Ort der beliebteste und meistbesuchte Badeort des ganzen Landes. Hier leben 65.000 Einheimische, deren Zahl sich jedoch in den Sommermonaten vervierfacht. Wegen der vielen Touristen, die jedes Jahr herkommen, können die Einheimischen besonders gut von diesem Einkommensstrom leben.

Von Hammamet ist die Hauptstadt des Landes sehr gut aufzusuchen. Lediglich 65 Kilometer müssen auf sich genommen werden, um nach Tunis zu kommen. Jedoch möchten die meisten Touristen in Hammamet bleiben und die historische Altstadt genießen. Die Altstadt, dessen Kern als Touristenmagnet gilt, ist mit einer 200 x 200 Meter langen Mauer umgeben. Hier liegt auch die bekannte Festung, die Kasbah. Die Moschee der Stadt ist eines der ältesten Bauwerke des Ortes. Diese stammt aus dem 15. Jahrhundert und ist somit das Wahrzeichen der Stadt. Die kleinen Marktgassen bezaubern neben der Moschee ebenso die Touristen, die sich hier fast wie in den kleinen Orten Frankreichs fühlen. Direkt am Meer kann der moslemische Friedhof gefunden werden. Dieser ist beeindruckend hell mit Granitstein gehalten und erinnert an eine sehr ruhige Ruhestätte, die auch gerne von Touristen aufgesucht wird. Sogar der Ministerpräsident von Italien, Bettino Craxi ist hier begraben.

Der eigentliche Mittelpunkt von Hammamet ist auf der Nordseite der Place des Martyrs. Diese Sehenswürdigkeit ist der Form eines Eiffelturms nachempfunden, welches Denkmal an den tunesischen Unabhängigkeitskrieg erinnern soll. Wird die touristische Zone betrachtet, Ist diese in zwei Abschnitte unterteilt. Es handelt sich einmal um die westliche und die östliche Innenstadt, die sich einige Kilometer bis zum Strand zieht. Diese Straße eignet sich wunderbar für tolle Spaziergänge. Die Hotelanlagen sind ungefähr drei Kilometer vom Zentrum entfernt. Dort liegt auch das Kulturzentrum, welches in einer prunkvollen Villa liegt. Der Ort ist wunderbar für einen ruhigen Aufenthalt geeignet und kann auch im Winter besucht werden, um sich vom Alltag zu entspannen.