Golfurlaub in Tunesien

Mit seinem über das gesamte Jahr idealem Klima stellt Tunesien für mitteleuropäische Golfer ein sehr beliebtes Reiseziel dar. Neun Plätze bieten Golfern alles, was ihre Herzen höher schlagen lässt: eine wunderschöne Landschaft, ein sportlicher Anreiz sowie spielerische Herausforderungen. Alles recht günstig für Preise zwischen 25 und 40 Euro liegend. Die meisten Golfer, die jedes Jahr nach Tunesien kommen, stammen aus Deutschland. Es sind aber auch sehr viele aus den skandinavischen Ländern, Engländer und Franzosen dabei.

Golfplätze in Tunesien

Die Golfplätze stellen mit ihren vier bis fünf unterschiedlichen Abschlägen in jeder Spielstärke eine wahre Herausforderung dar. Für einen ganz besonderen Charme sorgen die herrlichen Umgebungen als Dattelpalmen, Kakteen und Olivenbäume. Aber auch die herrlichen Strände, die kühle Meeresbrise und schroffe Klippen tragen zum spielerischen Charme bei.

Nur einige Kilometer außerhalb von Tunis, mitten in dem Orangenhain La Soukra eingebettet, befindet sich der Golf de Carthage – der älteste Golfclub von Nordafrika. Hier ist genaueste Präzision gefragt, da die Fairways zwischen Baumreihen von Oliven, Palmen und Zypressen verlaufen.

Östlich der Stadt gelegen ist der Golf de Tabarka. Er befindet sich unmittelbar an der Korallenküste in großen Korkeichen- und Pinienwäldern.

In Hammamet befindet sich der Golf Citrus, mitten in Oliven- und Zitrus-Hainen und der Golf Yasmine mit vielen Doglegs und Wasser. Diese Golfplätze liegen direkt vor der Stadt.